Ingrid Mylo / Felix Hofmann: Das 100-Tagebuch. Documenta (13)

Ingrid Mylo / Felix Hofmann:
Das 100-Tagebuch. Documenta (13)

Wer hat das jemals gemacht - 100 Tage jeden Tag in eine Kunst-Schau gehen, die 100 Tage dauert? Und nicht nur hingehen, sondern auch an jedem einzelnen Tag (und nachts) über diese Streifzüge mit ihren Besichtigungen, Begegnungen, Überraschungen einschließlich Befremdungen und Zumutungen schreiben?

Wir haben genau das getan und uns vom 9. Juni bis 16. September 2012 dem bemerkenswerten Kunstpanoptikum Documenta 13 in Kassel ausgesetzt.

Unsere täglich in Worte verwandelten Erlebnisse und Eindrücke wurden während dieser 100 Tage ins unvermeidliche Welt-Weit-Wichtig-Netz hochgeladen, wo sie jeweils am nächsten Tag zu lesen waren. Eine Abenteuer-Reise ins Innere der Kunst und durch die Kunst hindurch, um auf der anderen Seite wieder herauszukommen.

Das 100-Tagebuch ist das Ergebnis einer lustvollen Anstrengung, die Spontaneität, Neugier und Erfahrung vereinigt. Hier wird weder Propaganda für Anschauung noch Gegenpropaganda für Theorie betrieben; solcher Dogmatismus liegt uns beiden fern. Unser Tagebuch lebt die Ungereimtheiten und Unvereinbarkeiten aus: manchmal drastisch, manchmal dramatisch, mal kühl souverän, mal poetisch, mal nachdenklich, aber auch ironisch, nicht selten komisch. Ausflüge auf arrangiertes Gelände, einschließlich der Belästigungen aus der wirklichen Welt, und deshalb mit Nebenwirkungen, aber ohne Risiken, also fast utopisch.

Das bis heute (und wahrscheinlich für sehr lange Zeit noch) konkurrenzlose Journal hat die zwielichtige Internet-Virtualität verlassen und ist zu einem handhabbaren Buch geworden, zu einem Ding für Augen, Ohren, Gefühl und Verstand.

Der in letzter Zeit nicht selten geforderte andere Umgang mit Kunst: in diesem 100-Tagebuch eine Selbstverständlichkeit.

Berlin: getidan Verlag, 2015
Kartoniert / 219 Seiten
Tagebuch zur Kasseler Documenta des Jahres 2012
Vorwort von Georg Seeßlen
Nachwort aus dem Jahr 2014 von Felix Hofmann
Format: 15 x 21 cm
Preis: 15 €
ISBN: 978-3-9816715-0-6

Im Buchhandel nicht mehr erhältlich.

Information: hofmann@micromegas.de